Tipp: Erzähle deine Story

Wenn du deine eigenen Erlebnisse mit Gott, dein eigenes Zeugnis teilst, ist das die natürlichste Art und Weise über Gott zu sprechen. Außerdem ist es einer der effektivsten Wege, da deine Erfahrungen nicht so leicht abzulehnen oder zu Wiederlegen sind, da sie dir persönlich passiert sind.

Jetzt mal ehrlich, jeder liebt doch eine gute Geschichte. Es gibt nicht viele gute Geschichten, die besser sind als die, in denen Gott sich zeigt und wirkt.

Denke an eine Zeit, in der Gott deine Gebete erhört oder dir gezeigt hat, dass er echt ist oder ein Wunder getan hat.

Es ist sinnvoll, sich solche Erfahrungen mit Gott zu merken, damit man in Gesprächen, wenn sich die Gelegenheit ergibt, was erzählen kann. Dein Zeugnis ist gut angekommen, wenn der Wunsch „das will ich auch“ im Herzen deines Gegenübers entsteht.

Fokussiere dich auf das, was Gott getan hat und machen kann. Versuche komplizierte christliche Wörter zu vermeiden. Achte darauf, dass du verständlich erzählst und frage nach, was sie darüber denken. Sei aufmerksam, wenn du merkst, dass sie Interesse haben und gehe auf solche Signale ein um wichtige Fragen zu stellen und nachzuhaken.

Die Erfahrungen, die du mit Gott gemacht hast, sind der Schlüssel, damit andere Menschen ihn auch erfahren können.